Kinderhäuser

Unser Ziel ist es, Kindern ohne familiären Rückhalt ein richtiges Zuhause zu geben und ihnen einen Ort zu bieten, an dem sie sicher und behütet aufwachsen können. In unseren Kinderhäusern finden Waisen und gefährdete Kinder Zuflucht – einen Ort, an dem sie wirklich Kind sein dürfen.

Die Grundversorgung der Kinder wird durch Patenschaften gewährleistet, die von uns organisiert werden. Dazu zählen unter anderem eine reichhaltige und gesunde Ernährung, medizinische Versorgung einschließlich regelmäßiger Arztbesuche sowie die Ausstattung mit Kleidung und Hygieneartikeln. Zudem besucht jedes Kind die öffentliche Schule. Pflegemütter und ein Projektleiter, die gleichzeitig Ansprechpartner und Vertrauenspersonen sind, kümmern sich um das Wohlergehen der Kinder und sorgen dafür, dass ihnen an nichts fehlt.

Am Anfang des Projektes stand die Situation der Kinder, die uns zur Gründung des Vereins bewegt haben. Diese lebten völlig schutzlos in einem Rohbau ohne Wände, Wasser- und Stromversorgung und waren auf die Spenden der Menschen aus dem Ort angewiesen. Zuvor hatten sie im buddhistischen Tempel von Thalaborivat gewohnt, wo sie jedoch aus religiösen Gründen ausziehen mussten. Einer der Mönche legte daraufhin sein Amt nieder, um sich auch weiterhin um sie zu kümmern, zog sich jedoch schon bald wieder aus dem Projekt zurück. Von da an kümmerten sich die zwei ältesten Mädchen um die spärlich ausfallende Versorgung der jüngeren, kochten und machten den Haushalt, womit sie völlig überfordert waren. Insgesamt lebten die Kinder in nahezu menschenunwürdigen Verhältnissen.

Mittlerweile geht es ihnen gut. Nach einem Jahr Leben im Rohbau wurde unser erstes Wohnhaus fertig gestellt, das von den Kindern mit großer Freude bezogen wurde. Mitte des Jahres 2012 erfolgte die Fertigstellung unseres zweiten Wohnhauses, sodass wir Platz für weitere Kinder schaffen konnten. Fünf neue Kinder haben wir 2012 bereits aufgenommen, auch die Aufnahme weiterer Kinder ist in Planung.

Vier Schlafsäle, zwei Wohn- und Spielzimmer, eine Küche und vier Bäder sind nun zum neuen Zuhause der Jungen und Mädchen geworden. Der Platz unter den Häusern wird dazu für Unterricht und gemeinsame Aktivitäten genutzt, auch ein Büro für unseren Projektleiter ist vorhanden. Ein Brunnen, der durch eine Solarpumpe betrieben wird, sorgt für fließendes Wasser in den Häusern und umweltfreundlicher Strom wird durch Solaranlagen generiert, die mit Hilfe zweier deutscher Ingenieure installiert wurden.

Der Fortschritt der Lebensverhältnisse unserer Kinder vom Rohbau bis zum heutigen Leben im Kinderhaus ist enorm. Es ist uns eine große Freude zu sehen, wie wohl sie sich in ihrem neuen Heim fühlen. Ein sicheres Umfeld und eine vertraute Atmosphäre bieten ihnen die Grundlage, ihre Kindheit in einer kindgerechten Umgebung zu verbringen.

Sie haben weitere Fragen oder benötigen? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail und wir helfen Ihnen gerne weiter.