Brunnebau

In Zusammenarbeit mit einem Studenten aus Köln, der sich mit „watermanagement and resources“ beschäftigt, wurde 2014 ein Brunnenprojekt ins Leben gerufen.

Die Bewohner der Dörfer rund um Thalaborivat verloren täglich viele Stunden mit dem Sammeln von Wasser, da die einzigen Quellen während der Trockenzeit häufig viele Kilometer von ihren Wohnorten entfernt lagen. Dadurch fehlte viel wertvolle Zeit, um zu arbeiten oder zur Schule zu gehen.

Nach eingehender Prüfung der jeweiligen Standorte und Wasserqualitäten wurden sechs Standorte ermittelt, an denen Brunnen zu einer deutlich verbesserten Versorgung sehr vieler Bewohner führen würden.

Nach einer Planungsphase wurden mit Hilfe einer kambodschanischen Brunnenfirma sechs Bohrbrunnen installiert, die sauberes Trinkwasser fördern.

Im Anschluss wurden Schulungen mit den jeweiligen Verantwortlichen durchgeführt, um zu gewährleisten, dass im Schadensfall eigene Reparaturen durchgeführt werden können.

Die Brunnen werden nun mindestens halbjährlich kontrolliert und funktionieren seither bis auf kleinere Reparaturen einwandfrei.

Die in der Nähe lebenden Familien haben Zugang zu sauberem Trinkwasser, was ihre Lebensumstände in vielerlei Hinsicht vereinfacht.

 

Aufgrund des Erfolgs dieses Unternehmens ist es unser Ziel innerhalb der nächsten Jahre weitere Brunnen zu bauen und das Projekt „Wasser für Kambodscha“ weiter auszubauen.