new years EGC331_schmal

Vision & Mission

BeeBob ist eine Initiative junger Menschen, die soziales Engagement zeigen und vorleben wollen. Jeder kann helfen – das ist unsere Überzeugung. Wir wollen Waisen und gefährdeten Kindern in Kambodscha ein sicheres Zuhause bieten und armen Familien eine Perspektive geben.

Über Uns

Gestern

Der Verein BeeBob Hilft e.V. unterstützt Kinder in Thalaborivat, einem Dorf im Norden Kambodschas. Der Verein fußt auf der Entdeckung von 17 Kindern durch Josh Feitelson im Jahr 2010. Im Rahmen eines anderen Projektes bereiste der damals 22-jährige Düsseldorfer unter anderem die Region Stung Treng in Kambodscha und das dort befindliche Dorf Thalaborivat. Die Kinder lebten dort ohne Hilfe oder Betreuung durch Erwachsene in einem Verschlag im Wald ohne fließendes Wasser oder Strom. Da auch keines der Kinder Zugang zu Bildung oder medizinischer Versorgung hatte, zeigte sich die eindeutige Notwendigkeit sie zu unterstützen. Nach einer kurzen Rückkehr nach Deutschland, um dort den Verein zu gründen, kehrte Josh nach Stung Treng zurück, um vor Ort zu leben und das Projekt aufzubauen. Mit der Unterstützung vieler Verwandter und Freunde konnte so nach und nach das Kinderdorf entstehen.
 
Auch in Kambodscha wurde ein Verein namens C.H.T.O. (Children’s Home Thalaborivat Organisation) gegründet, der nun unter der Führung des Projektleiters Phalla die kambodschanische Seite des Vereins repräsentiert.
 

Heute

Seit 2010 leben die Kinder in mittlerweile zwei Häusern, die durch eigene Wasser- und Solarstromversorgung unabhängig von der Infrastruktur des umliegenden Dorfes sind. Versorgt werden die Kinder neben Phalla auch von einer Hausmutter, die auch im Kinderdorf lebt. Die Kinder besuchen die ortsansässige Schule oder studieren in den Städten Stung Treng, Siem Reap oder Phnom Penh.

Neben dem weiteren Ausbau des Kinderdorfs, arbeitet BeeBob auch in einigen anderen Bereichen in der Region, um die Lebensumstände der dort lebenden Familien zu verbessern.

Ein Beispiel dafür ist das Brunnenprojekt Wasser für Kambodscha, in dessen Rahmen in der Region Thalaborivat 2014 in vier verschiedenen Dörfern sechs Bohrbrunnen gebaut wurden. Die dort lebende Bevölkerung hat nun erleichterten Zugang zu sauberem Trinkwasser, was sich positiv auf viele Bereiche ihres Alltags auswirkt.

Außerdem versucht BeeBob das in Stung Treng befindliche Women’s Development Center zu unterstützen. Hier arbeiten Frauen aus der Region und produzieren beispielsweise Schals und Taschen, die teilweise durch Beebob in Deutschland verkauft werden.

 

Neben diesen Projekten in Kambodscha ist die Hauptaufgabe des Vereins in Deutschland vor allem junge Leute zu motivieren zu helfen. Der Grundgedanke „Was kann ich denn schon tun?“, soll durch Vorträge an Schulen, Universitäten oder Firmen beantwortet werden. In diesem Rahmen soll aufgezeigt werden, dass jeder einen Beitrag leisten kann und dies nicht von der persönlichen finanziellen Situation abhängig ist, sondern von Ideenreichtum und Problembewusstsein.

Morgen

In Zukunft möchte BeeBob seine kambodschanische Partnerorganisation weiter dabei unterstützen das Kinderdorf zu erweitern und zu seiner Autarkie beitragen. Um dies zu erreichen werden innerhalb der nächsten Jahre bestehende Projekte wie die Hühner- und Fischzucht ausgebaut und viele neue Projekte ins Leben gerufen werden.

Außerdem ist auch das Wasserprojekt noch nicht abgeschlossen und auch in anderen Lebensbereichen möchte BeeBob Familien in der Region unterstützen. Langfristig ist es das Ziel  BeeBobs alle Projekte in kambodschanische Hand zu übergeben und somit weiterhin nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu agieren.

Unabhängig davon wird auch die Arbeit in Deutschland fortgeführt und ausgebaut werden, um wie bisher viele Menschen zu motivieren auf individuelle Art Hilfe zu leisten.